Freitag, 6. Oktober 2017

Es wurde Abend, und es wurde Morgen, ...


Wenn ich nur kurz zu Hause bin, kann man sich denken, dass Wichtigeres zu erledigen ist als Blogeinträge. Gestern und heute beschäftigen mich der bevorstehende Ad-limina-Besuch in Rom, die Vorbereitung auf die Synode 2018, E-Mails verschiedenster Art, die Innengestaltung unserer Kathedrale, abgesehen von Dingen, die in den persönlichen Bereich reichen.
21.15 Uhr geht mein nächster Flug... Und das ist nur der Anfang vom Oktober. Für diesen Monat sind außerdem geplant: ein Besuch bei meiner Mutter zum "88.", eine Reise in die Pfarrei in Rostow-am-Don, die Sitzung unserer Bischofskonferenz in Novosibirsk, eine kleine Caritaskonferenz, ebenda, ein Tag in Rom, Besuche der Pfarreien in Woronezh und Belgorod. - Möge der Nebel keinen Strich durch die Rechnung machen, an den Tagen, an denen ich auf Flüge angewiesen bin.